Go to Top

Bei Jugendreisen sollte man vieles beachten

Das Jugendreisen für die Entwicklung eines Heranwachsenden von großer Bedeutung sein könnten, sollte mittlerweile jedem klar geworden sein. Urlaub mit den Eltern kann sicherlich auch seine Vorteile haben. Irgendwann jedoch ist es auch mal an der Zeit, den Nachkömmlingen die Chance zu geben, sich selbst entfalten zu dürfen. Auf einer Reise mit Gleichaltrigen werden sie sich anders verhalten als es im Urlaub mit Mama und Papa der Fall ist. Sie können erstmals allein darüber entscheiden, was sie machen wollen, bekommen so aber auch Verantwortung übertragen, die den individuellen Charakter formen und den Schritt zum Erwachsenwerden beeinflussen.

beach

Die Ferien sollten dazu da sein, mal etwas anderes zu erleben und dem Schulalltag entfliehen zu können. Natürlich wollen Jugendliche dabei vor allem Spaß haben, sich vergnügen und im Nachhinein auf tolle gemeinsame Erlebnisse mit Freunden zurückblicken können. Womöglich auch neue Freundschaften knüpfen und bisher unbekannte Interessen mit anderen teilen. Jugendreisen bieten dazu die Möglichkeit, denn in der Regel sind sie exakt auf die Bedürfnisse der Teenager zugeschnitten. Bei richtig guten Konzepten bekommen die Reisenden ein Programmangebot, das aus einem gesunden Mix von Abenteueraktivitäten, Ausflügen, Partys, Entspannungsmöglichkeiten und einem Rundum-Versorgungspaket besteht. Ganz wichtig ist natürlich ein verlässliches Betreuerteam, das stets vor Ort dafür sorgt, dass die Jugendlichen auf Ansprechpartner und die Eltern auf Vertrauenspersonen zurückgreifen können.

Diese sollten zwar Regeln aufstellen und bei Bedarf die notwendigen Grenzen aufzeigen, sie sollten den Jugendlichen während der Reise aber auch den nötigen Freiraum lassen, der eine solche Reise ausmacht. So sollte man darauf achten, niemals ein komplett starres Angebot zu wählen, bei dem die Aktivitäten mehr Zwang als Wahlmöglichkeit darstellen. Die Jugendlichen sollten selbst entscheiden können, was sie wann machen wollen. Wer auf das Frühstück verzichten will und lieber mal einen Tag in der Sonne ausspannen möchte, den soll man nie zu einem kulturellen Ausflug zwingen.

Be Sociable, Share!